Welche Wünsche habt ihr für die analog-digitale Welt? Sollte Youtubing ein Schulfach sein? Oder brauchen wir andere Maßnahmen, um Umwelt- oder Menschenrechtsfragen anzugehen, damit sich wirklich etwas ändert? Gemeinsam bauen wir ZukunftsDIYramen – Diaramen der Zukunft – aus LED-Lichtern, Motoren und wir entwickeln Soundtracks unserer Messages an die Welt! Wir basteln mit Elektronik und Technik rund um Roboter, analog-digitale Maschinen und Code.

Zur Anmeldung

 
 

Workshopleiter*innen: Kati Hyyppä & Niklas Roy

WANN:

10.-11. November 2018, je 11-16 Uhr

WO:

Musem für Kommunikation Frankfurt, Frankfurt am Main

Wer kann mitmachen:

Alle von 12 – 18 Jahren. Wir freuen uns auf Teilnehmer*innen aller Gender und Hintergründe. Keine Vorkenntnisse notwendig!

Mitbringen:

Ihr müsst gar nichts mitbringen außer euch selbst, 10 € Teilnahmegebühr (inkl. Getränke und Obst) und ein Mittagessen. – evtl. eure Lieblingsmaterialien.

 
 

 
 

Der Workshop ist Teil von:

 

 
 

Workshopleiter*innen:

 

Kati Hyyppä

katihyyppa.com/

Kati Hyyppä ist Künstlerin und Designerin, die sich mit Technologie so auseinandersetzt, dass es Spaß macht und zum Nachdenken bringt. Ihre humorvollen, elektronischen Objekte und Installationen vermitteln die kreativen Möglichkeiten von DIY-Technologien. Sie ist großer Fan der Open-Source Materialien, die sie in ihrer Arbeit einsetzt und weiterentwickelt. Ganz im Sinne der DIY-Bewegung arbeitet sie in Workshops mit Tüftler*innen jeden Alters an unterschiedlichsten Geräten, die im Eigenbau entstehen. Sie arbeitet immer wieder im Kollektiv mit Niklas Roy.

Niklas Roy

Berlin, Germany

www.niklasroy.com

Niklas Roy ist ein in Berlin lebender Künstler und Heißkleberingenieur. Er erforscht Kunst, Wissenschaft und Technologie durch die Schaffung von Installationen und Maschinen. Seine Arbeit steht in einer Do-It-Yourself-Philosophie und umfasst Objekte wie riesige Flipper, Leuchtwasserorgane, Teilchenbeschleuniger und Spiele verschiedener Art. Ohne Kabelbinder könnte er nicht leben. Niklas Roy arbeitet außerdem immer wieder im Kollektiv mit Kati Hyyppä.