Wenn wir von “interaktiv” reden, meinen wir, dass ein Computer auf das, was du tust, reagiert. Das geht ganz einfach per Mausklick oder Tastatur, aber auch mit Sensoren wie der Kinect-Kamera.
Mit dieser Technik kannst du zum Beispiel deine Hände als Pinsel auf einer Leinwand verwenden oder lass dein digitales Spiegelbild auf Töne reagieren lassen. Oder du kannst eine Installation bauen, in der du mit Freund*innen vor der Kinect-Kamera geometrische Formen bildest oder herabfallenden Blöcken ausweichen musst.

Wir lassen uns von tollen Kunstwerken inspirieren und fragen uns dann, wie das eigentlich gemacht wird. Wir schauen uns den “Code” dahinter an und lernen Schritt für Schritt so eine Installation selbst zu entwickeln.

Zur Anmeldung

 

 
 

Workshopleiterin: Rosi Grillmair

WANN:

10.-11. November 2018, je 11-16 Uhr

WO:

Agenturbüro MESO Digital Interiors Frankfurt, Gutleutstraße 96 Frankfurt am Main

Wer kann mitmachen:

Alle von 12 – 18 Jahren. Wir freuen uns auch auf Teilnehmer*innen aller Gender und Hintergründe. Keine Vorkenntnisse notwendig!

Mitbringen:

Hardware: Laptop mit Webcam, Maus, Internetanschluss und Ladekabel. Wenn du keinen Laptop hast, dann sag uns bescheid und wir leihen dir einen!
Software: Wir arbeiten mit Processing, einem Open Source Programm das du hier gratis runterladen kannst: https://processing.org/download/ Wenn du Hilfe beim Installalieren brauchst, machen wir das zusammen beim Workshop!
10 € Teilnahmegebühr (inkl. Getränke und Obst). Bitte bring dir ein Mittagessen mit.

 
 

Der Workshop ist Teil von:

 

 

 
 

Workshopleiterin:

 

Rosi Grillmair

https://remony.wordpress.com/

Rosi Grillmair (1991, AT) ist Programmiererin und Künstlerin sowie Teil der Creative Coding Community rund um Open Source Tools wie Processing und vvvv.
Sie war als Leiterin von Creative Coding Workshops unter anderem im Medialab Prado / Madrid (ES), TADAEX / Teheran (IR), Schmiede / Hallein (AT) und JUGEND HACKT – HELLO WORLD / Linz (AT) vertreten und unterrichtete Generative Gestaltung an der HS Pforzheim. Ihre eigenen Arbeiten setzt sie meist mit Hilfe von Datenvisualisierungen und Generativer Gestaltung um.
Zur Zeit lebt sie in Linz und ist Teil des Creative Technology Studios RGBA und von Creative Coding Linz.